Glauben leben
Berichte und Erfahrungen über das kirchliche Leben in der Zeit der Corona-Pandemie
 Solidarität in der Corona-Pandemie
Das Corona-Virus trifft alle Menschen weltweit. Schlimmer als die Krankheit sind in vielen Ländern jedoch Hunger, Arbeitslosigkeit und der Kampf ums Überleben. Deshalb ist gerade jetzt weltkirchliche Solidarität gefragt!
 Caritas und Beratung
Sorgen kann man teilen! - Einrichtungen der Caritas sowie Telefonseelsorge, Krankenhausseelsorge, Trauerbegleitung und Beratungsangebote für Familien und Paare sind auch weiterhin für Sie da!
 
 
Glauben leben
Berichte und Erfahrungen über das kirchliche Leben in der Zeit der Corona-Pandemie
1
Solidarität in der Corona-Pandemie
Das Corona-Virus trifft alle Menschen weltweit. Schlimmer als die Krankheit sind in vielen Ländern jedoch Hunger, Arbeitslosigkeit und der Kampf ums Überleben. Deshalb ist gerade jetzt weltkirchliche Solidarität gefragt!
2
Caritas und Beratung
Sorgen kann man teilen! - Einrichtungen der Caritas sowie Telefonseelsorge, Krankenhausseelsorge, Trauerbegleitung und Beratungsangebote für Familien und Paare sind auch weiterhin für Sie da!
3

Kirche in Zeiten der Corona-Pandemie


Advent und Weihnachten


Angebote für Familien

"Jesus wurde Mensch in einer Familie. 

Somit strahlt in jeder Familie ein kleines Bethlehem auf."

Bischof Dr. Michael Gerber

 

Für die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit hat das Netzwerk der Familienseelsorge im Bistum Fulda verschiedene Angebote entwickelt. 


Alle Veranstaltungen sind kostenlos und finden im virtuellen Raum (via Zoom) statt. Sie haben ein musikalisches Rahmenprogramm, bieten Austauschrunden an und arbeiten mit virtuellen und kreativen Elementen. 


Anmeldung zu den Online-Veranstaltungen jeweils bis 30min vor Beginn per Mail an: familienseelsorge@bistum-fulda.de 


Plakat A4

Plakat A5

 

Der Kolping-Diözesanverband Fulda bereitet für die Weihnachtsferien ein Familien-Quiz vor. Vom 25.12.2020 bis zum 06.01.2021 erhalten Familien täglich eine Rätselfrage, die sie nur gemeinsam lösen können. 


Als Hauptpreis winkt ein exklusiver Besuch im Bischofshaus bei Bischof Gerber – mit Eis, Getränke und Kuchen … Die Gewinner-Familie wird von Bischof Michael Gerber ins Bischofshaus in Fulda eingeladen, um dort mit ihm einen Nachmittag zu verbringen. Was an diesem Nachmittag sonst noch auf dem Programm steht, das kann mit Bischof Gerber gerne ganz individuell vereinbart werden!

 

Am 16.12.2020 um 17.30 Uhr in Zoom bringt Schulpfarrer Sebastian Bieber das Hausgebet im Advent nahe und führt durch dieses besondere Familiengebet.

 

Am 10.12.2020 um 20 Uhr in Zoom wird Monika Goldach zum Thema „Familienrat“ informieren. Gesprächsrunden helfen, das Miteinander in der Familie zu gestalten.

Die erfahrene Sozialpädagogin leitet seit vielen Jahren Kurse von „kess erziehen“ sowie andere Kurse mit dem Schwerpunkt „Erziehung“. Deshalb eignet sich dieser Abend besonders für Eltern.

 

Relindis Knöchelmann, Referentin in der Familienseelsorge im Bistum Fulda, hat gemeinsam mit Familien Hausgottesdienste entwickelt. Sie führen vom Heiligen Abend bis zur Taufe Jesu und geben Anregungen zur Gestaltung dieser Tage in den Familien daheim.

Die Broschüre wird auf Mail-Anfrage unter familienseelsorge@bistum-fulda.de auch gern per Post nach Hause versandt.


Hausgottesdienste

 

Am 12.12.2020 um 15 Uhr in Zoom führt Rita Schöppner von der katholischen Familienbildungsstätte in Fulda durch einen traditionellen Adventsnachmittag. Dabei dürfen Plätzchen-Backen und Basteln nicht fehlen.

 

Die Schönstattbewegung des Bistums lädt am 30.12.2020 um 16.30 Uhr in Zoom zum gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern und zum Gebet an der Krippe ein.

Verschiedene Familien und die Schönstätter Marienschwestern in Dietershausen singen Weihnachtslieder und wollen so die Freude über die Geburt Jesu miteinander teilen.

 
 
 
 

Geistlicher Alltag im Advent

Vier Wochen lang ausprobieren, Gott im Gebet zu finden. Die Corona-Einschränkungen als Chance nutzen, um tiefer zu graben

  • anknüpfend an Ihren Alltag und Ihre Fragen
  • mit leicht umsetzbaren Tipps für Ihre tägliche persönliche Zeit mit Gott
  • mit Personal Coaching durch eine/n erfahrene Geistliche Begleiter/in einmal in der Woche per Telefon, Videokonferenz oder E-Mail


Die Begleiterinnen und Begleiter

 
 

Pinnwand für Ideen und Angebote

Viele Ehrenamtliche und Hauptberufliche setzen aktuell wertvolle Akzente des christlichen Miteinanders, auch wenn eine Feier der öffentlichen Gottesdienste oder persönliche Treffen nicht möglich sind. Einige Beispiele und konkrete Vorschläge finden Sie auf dieser Seite, die als digitale Pinnwand gedacht ist. Sie haben weitere Ideen? - Senden Sie diese gerne an: seelsorge@bistum-fulda.de

 

Umgekehrter Adventskalender - Hilfe für Arme

von Pfarrer Stefan Krönung, St. Joseph, Kassel


Zu Beginn des Dezembers wird eine Tüte/Kiste bereitgestellt und täglich haltbare Produkte wie Honig, Reis, Müsli, Zucker, Nudeln aber auch Hygieneartikel hineingelegt, sodass sich 24 Artikel darin ansammeln. Zu jeder Zeit kann die Spende dann in der Kirche St. Joseph, Kassel abgegeben werden. 


mehr...

 

Malwettberb

von Ayleen Nüchter, PV St. Benedikt Hünfelder Land


Die fertigen Kunstwerke werden in den Kirchen gezeigt, sodass eine Krippenausstellung der besonderen Art entsteht.

 

Liturgische Gestaltung

Anregungen aus dem Referat Liturgie und Ökumene (Abteilung Seelsorge) sowie vom Deutschen Liturgischen Institut, Trier (DLI):


Anregungen Referat Liturgie

Anregungen DLI

Materialien des DLI zum Bestellen

 

Christstollen verteilen

von Diakon Dietrich Fröba, Seelsorge JVA Kassel


Der Christstollen symbolisiert das in Windeln gewickelte Christkind und eignet sich daher besonders, um Menschen mit Weihnachten in Kontakt zu bringen. Bei der Verteilaktion sollen Christstollen zu jenen gebracht werden, die es nicht erwarten, v.a. in der eigenen Nachbarschaft.


Impuls und Gebet

Weitere Informationen zur Verteilaktion

Beilegeblatt

 

Hausgottesdienste im Advent

von Diakon Dr. Stefan Wick (Abt. Seelsorge)


Hausgottesdienst Erster Advent


 

Ideen der Katholischen Frauengemeinschaft

 

Krippenspiel im Baukastensystem

von Alexander von Rüden, St. Marien, Volkmarsen


Mit den Kindern wird in festen Kleingruppen einzelne Szenen des Krippenspiels geübt und gefilmt. Das Filmmaterial wird dann zusammengeschnitten und das Video bei der Krippenfeier an Heiligabend gezeigt.


Krippenspiel

Anmeldung und Erklärung

 

Ideen aus dem Dekanat Fulda

Einige Ideen für Angebote in der Advents- und Weihnachtszeit wurden in Workshops im Dekanat Fulda entwickelt. Die Dokumente sind keine fertigen Konzepte, sondern sollen dazu inspirieren, eigene Pläne zu entwickeln, und verweisen dabei auf einige Rahmenbedingungen, Zielgruppen und Themen.


Offene Kirche

Open-Air-Krippenspiel

Weihnachtsgruß Senioren

 
 
 

Praxishilfen für Gottesdienste und Andachten


Musik im Gottesdienst

Gottesdienst ohne Gesang? Keine Chroproben? 


Finden Sie hier einige Beispiele, wie Gemeinden und Chöre mit dieser Situation umgehen und erhalten Sie dadurch Impulse für Ihre musikalische Arbeit.


Wir haben zahlreiche Rückmeldungen eingearbeitet! 


Neue Fassung November 2020:


Beispielsammlung des Kirchenmusikinstituts Fulda

 

Pastoral und Gottesdienste mit Familien

Kreativität ist gefragt. Da, wo gerade gewohnte Abläufe fehlen, wo kein Gesang möglich ist und Anmeldungen für Gottesdienste neue Hürden bedeuten, braucht es gerade für Familien besondere Angebote. Angebote, die nicht nur digital sind.


Ähnliches gilt für die Familienpastoral. Echte Begegnungen und gemeinsame Aktionen können gerade auch in den Ferien wichtige Angebote für Familien sein. 


Einige Anregungen, wie das unter Corona-Bedingungen gehen kann, finden Sie hier:



Anregungen für Pastoral und Gottesdienstgestaltung mit Familien


Bausteine für Familiengottesdienste

Bild: Sarah Frank in: Pfarrbriefservice.de
Bild: Sarah Frank in: Pfarrbriefservice.de
 

Geistlicher Empfang der Kommunion


Neben den bekannten Fernsehsendern streamen in diesen Tagen viele Pfarreien und auch das Bistum Hl. Messen, weil keine öffentlichen Gottesdienste möglich sind. 


Eine Erfahrung begegnet uns dabei: Wir können die Hl. Messe übers Fernsehen oder Internet mitfeiern, können beten und singen, aber nicht die Kommunion empfangen, wenn sie ausgeteilt wird. Wie gehen wir damit um?


Es ist eine alte christliche Tradition, in einer solchen Situation in geistlicher Weise die Kommunion zu empfangen. 


 
 
 
 
 
 

"Im Gebet auch weiterhin vereint, sind wir gewiss, dass er seine Hand auf uns gelegt hat (vgl. Ps 139,5) und uns eindringlich wiederholt: Fürchtet euch nicht: »Ich bin erstanden und bin immer bei dir« ."


Papst Franziskus in seiner Ansprache zum Segen "Urbi et Orbi"

Kinder und Jugendliche


Gruppenstunden gestalten

   

 Es geht wieder los! Und damit es trotz allem sicher bleibt, hier einige Hinweise, Ideen und Checklisten aus dem BJA:


 

Ministrantendienst

Die Ministrantinnen und Ministranten bilden die größte Gruppe unserer kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit. Sie sind eine Zielgruppe, die uns sehr am Herzen liegt und unserer aufmerksamen Begleitung bedarf. Für die Minis ist der liturgische Dienst der identitätsstiftende Kern ihres Engagements. Mit einer Handreichung zum Ministrieren unter Coronabedingungen wollen wir alle für die Ministrantenpastoral Zuständigen ermutigen, so viele Minis wie möglich in den Gottesdiensten einzusetzen und zentrale Dienste möglich zu machen. 


Handreichung

 
 

Bastelanleitungen

von der Innenstadtpfarrei Fulda


 

Mit Kindern über das Corona-Virus sprechen – aber wie?

Für Eltern ist es nicht leicht, den eigenen Kindern die aktuelle Situation und ihre Beschränkungen zu erklären oder auf wilde "Nachrichten" ihrer Kinder zu reagieren. Dieser Artikel von Sabine Schäfer gibt Tipps dazu.


 

Heilig-Kreuz-Kirche in Bergen-Enkheim zum Nachbasteln

von Philipp Michels, Frederike Odenwald und Joscha Morgenthal



 

LandART 

Ein Draußenprojekt für Kinder

Beim Kunstprojekt LandART der Gemeinde Heilig Kreuz Bergen-Enkheim werden aus Naturmaterialien kleine Symbole und Bilder gelegt. 

mehr...

 
 

Impulse für Kommunionkinder

von Eva-Maria Baumgarten

(Gemeindereferentin im PV St. Michael Hohe Rhön)


Urlaubsreif (05.07.)


 

Eine Idee der Kolpingsfamilie Großentaft (Artikel in der Fuldaer Zeitung)

 

Online-Angebote für Kinder und Jugendliche

von der Pfarrgemeinde St. Kilian Kalbach

 

Ein Würfel, der es in sich hat

von der Schönstatt-Bewegung


Jeden Tag darf ein anderes Familienmitglied „würfeln“: Die Seite, auf der der Würfel liegen bleibt, schlägt eine kleine Tagesaufgabe vor: Ein Gebet, ein Anruf, ein Spaziergang...

 

Kinderwortgottesdienst

von einer Familie der Stadtpfarrei Fulda


Die Fischer

Eine Freude machen

Wir beten heute für...

 

Aktionsheft des Bonifatiuswerks zur Vorbereitung auf Ostern zum Download oder zum Bestellen

 

Freizeit sinnvoll gestalten

Ideen vom Forum Michaelshof


Wem gerade die Decke auf den Kopf fällt, kann sich hier einige Anregungen holen:


Was ist dir heilig? - Poetry Slam 


Filmtipp: Wir sind Champions


Activity-Bingo gegen Langeweile

 

Gebet für Schülerinnen und Schüler im Homeschooling

von der Schülerseelsorge im Bistum Fulda

 
 
 
 

Angebote für Senioren


Mut-Mach-Geschichten

Quelle: Seniorenweb Freiburg


Geschichten zum Lesen, Vorlesen und Weitergeben


Mut-Mach-Geschichten


Geschichte von der Glücksbohne

 

Ich schick dir einen Engel

Für die Bewohner und Angestellten von 2 Altenheime in Marburg sucht die City-Pastoral Marburg fleißige Bastler, Maler oder Künstler, die den Menschen etwas Gutes tun wollen und ihnen einen „Engel schicken“.


 
 

Gottesdienst zum Mitnehmen

von der Pfarrgemeinde St. Kilian Kalbach


Vor den Kirchen wird in Briefumschlägen ein Gottesdienst zum Mitnehmen angeboten. Für alle, die vorbeikommen und besonders für jene, die keinen Internetzugang haben. 


Den Gottesdienst gibt es außerdem zum Download

 

Telefonkette

Quelle: Seniorenweb Freiburg


Mit einer Telefonkette können Sie Menschen ermutigen, sich häufiger anzurufen.


Anleitung

 

Angebote anderer Bistümer

Ganz unterschiedliche Materialien und Bildungs- und Hilfsangebote stellt das Seniorenweb Freiburg zur Verfügung. 


Bitte hier klicken für viele weitere Angebote

 

Die Zeit aktiv gestalten

Quelle: Seniorenweb Freiburg



Ideen, um die Zeit aktiv zu gestalten, dem Tag eine Struktur zu geben und kreativ zu werden. Einige Beispiele:


  • die Lebensgeschichte aufschreiben
  • Tagebuch führen
  • Gedichte schreiben
  • Lieblingsrezepte kochen
  • ...


Ideen zum Ausdrucken und Weitergeben

 

Troströllchen

von Sitta von Schenck


Kurze, tröstende und mutspendende Texte auf buntes Papier drucken und zusammenrollen. In einem Korb zum Mitnehmen bspw. in der Pflegeeinrichtung.

 
 
 
 

Trauernde begleiten


Angebote der Trauerseelsorge im Bistum Fulda

Telefon- / Skypeberatung


"Gute Gedanken, nicht nur für Trauernde"

Anmeldung per Mail  unter Info@trauerm-warum-allein.de mit dem Stichwort: „Bestellung gute Gedanken“ oder via Facebook


Osterkarten für Trauernde

Bestellung der Osterkarten per Mail mit dem Stichwort: „Osterkarte 2020" oder hier zum Download

 

Für viele Menschen gibt es aktuell keine Möglichkeit am Begräbnis eines geliebten Menschen teilzunehmen.


Auf der Seite des liturgischen Instituts der Schweiz gibt es einige Vorschläge und Ideen, wie Trauernde zuhause oder in einer geöffneten Kirche beten und gedenken können:


Gebete für Trauernde

 

Abschiedsgebet am Krankenbett

 
 
 

Angebote für Paare


Von Zeit zu Zeit brauchen Menschen – auch und gerade in diesen Zeiten – Ausgelassenheit.

In der deutschlandweiten Fastenaktion „7 Wochen lassen“ sind (Ehe-)paare dazu eingeladen, in ihrem Leben Momenten lebendiger Ausgelassenheit und ruhiger Gelassenheit gemeinsam auf die Spur zu kommen.

 

Gebet für Hochzeitspaare

am geplanten Hochzeitstag

Ute Ramb und Claudia Plociennik aus Marburg



Gebet zum Download

 
 

Kommunikation in der Partnerschaft stärken 

Paare hängen jetzt in der Coronazeit dicht aufeinander oder können sich gerade deshalb gar nicht sehen. (Digitale) Kommunikation spielt deshalb eine sehr wichtige Rolle.


Auf diesem Instagram-Account gibt es täglich eine Impulsfrage mit Bild zum Thema (digitale) Kommunikation in der Partnerschaft. 

 
 
 

"Diese Zeit erlaubt kein Vergessen. Die Krise, in der wir uns augenblicklich befinden, lasse uns nicht die zahlreichen anderen Nöte vergessen, unter denen viele Menschen leiden."


Papst Franziskus in seiner Ansprache zum Segen "Urbi et Orbi"

Caritativ und solidarisch


Solidaritätsfonds für Betroffene der Corona-Pandemie

Viele Länder, die ohnehin täglich mit Armut, Nahrungsmittelknappheit und schlechten Hygienebedingungen zu kämpfen haben, trifft die Ausbreitung des Coronavirus besonders hart. Kein Land ist auf den derzeitigen Ausbruch vorbereitet. Diese Pandemie ist für alle neu. Dennoch trifft die weltweite Krise zahlreiche Länder um einiges härter als beispielsweise Deutschland.


Aus diesem Grund haben sowohl missio als auch caritas international Hilfsfonds eingerichtet, um die Ärmsten in dieser Situation schnell unterstützen zu können. 


Jetzt spenden:

 
 

Renovabis - Pfingstaktion

Das Leitwort der Renovabis-Pfingstaktion zitiert 2020 die Bergpredigt (Mt 5,9): „Selig, die Frieden stiften – Ost und West in gemeinsamer Verantwortung“.


In der aktuellen Corona-Krise spüren wir, wie wichtig übergreifende Solidarität ist. Wer nicht nur an die eigenen Herausforderungen und Probleme denkt, sondern auch an die Nöte der Menschen in ärmeren Ländern, der dient dem Frieden. 


Materialien zur Vorbereitung von Gottesdiensten


Pfingstnovene


Online-Spende

 

Telefonbesuchsdienst

Malteser in Kassel


Bei den Maltesern in Kassel gibt es ab sofort den "Telefonbesuchsdienst". Er ist für Menschen eingerichtet, die gesprächsbedürftig sind und in diesen Tagen und Wochen nicht besucht werden dürfen. 


Ehrenamtliche Helfer rufen regelmäßig und zu einem fest vereinbarten Zeitraum an und hören zu, zeigen Verständnis, ermutigen und unterstützen. Dabei sind Telefonate auf arabisch, deutsch, kurdisch oder türkisch möglich.


Weitere Informationen:

0151 11095811
info.kassel@malteser.org

Homepage

 

Masken nähen

Derzeit finden sich bundesweit immer mehr Menschen und Initiativen, die damit begonnen haben, Masken als Behelf-Mund-Nasenschutz zu nähen. Können Sie selbst nähen oder kennen Sie Nähbegabte? Anleitungen und Sammelorte finden Sie hier:


Aufruf / Sammelort in Marburg (Citypastoral)

Aufruf / Sammelort in Kassel (Malteser)

Aufruf / Sammelort in Fulda 



Laut Robert-Koch-Institut schützen selbstgenähte Masken nicht vor Ansteckung, helfen aber dabei, Mitmenschen zu schützen. Im Bereich der Pflege dienen die Masken also vor allem dem Schutz der Patientinnen und Patienten.   

 

Gabenzäune unterstützen 

BDKJ Fulda

 
 

Caritas und Beratungsangebote

Sorgen kann man teilen! - Einrichtungen der Caritas sowie Telefonseelsorge, Krankenhausseelsorge, Trauerbegleitung und Beratungsangebote für Familien und Paare sind auch weiterhin für Sie da!


mehr...

 

Hilfe von und für Menschen in Hanau

 

Nachbarschaftshilfe Gelnhausen

gemeinsame Koordinierung von evangelischen und katholischen Kirchen sowie Stadt/Gemeinde


Nachbarschaftshilfe in Gelnhausen/Linsengericht

 
 
 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda




Postfach 11 53

36001 Fulda


Youtube

© Bistum Fulda